Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

seit fast zehn Jahren besteht das Schwindellabor an den Kreisklinken in Altötting unter der Leitung von Prof. Dr. H. Rambold. Erfolgreich wurden jährlich um die 1000 Patienten prästationär und stationär aus ganz Südostbayern versorgt. 
Seit August 2018 war es leider nicht mehr möglich, prästationär Patienten zu behandeln. Deshalb mussten wir neue Wege gehen, um eine gute Versorgung der Schwindelpatienten weiter zu gewährleisten. 
Dank der bereits bestehenden guten Zusammenarbeit der Neurologie Kreisklinik/Burghausen (CA Dr. Luxner) und den Neurologen an den Kliniken Mühldorf (Prof. Dr. Schwarz und Kolleginnen), der  großen Unterstützung durch Frau Dr. med. M. Lieb und Herrn Dr. med. W. Richter ist seit 01.04.2019 eine intersektorale und landkreisübergreifende Versorgung für Patienten mit Schwindelerkrankungen möglich.  
Ambulante Patienten mit Schwindel werden im  Medizinischen Versorgungszentrum an den Kliniken des Kreises Mühldorf a. Inn gGmbH behandelt, stationäre Patienten in der neurologischen Klinik der Kreisklinik Altötting-Burghausen. Prof. Dr. H. Rambold wird weiter an den Kreisklinken Altötting und zusätzlich im MVZ Mühldorf  tätig sein.
Die Kreisklinken Altötting sind im Rahmen des telemedizinischen TEMPIS-Schwindelprojektes nun das zweite große Schwindel-Zentrum neben dem Klinikum Harlaching, das sich um die Weiterversorgung von Patienten mit komplizierten Schwindelerkrankungen in Südostbayern  kümmert. 

Wir möchten die Gelegenheit  nutzen, Ihnen eine  informative und interdisziplinäre Fortbildungsveranstaltung anzubieten und würden uns freuen, Sie bei uns begrüßen zu dürfen.     

Programm