Die Klinikleitung der Kreiskliniken Altötting-Burghausen

Organisation

Imagebroschüre Kreiskliniken Altötting - BurghausenDie Kreiskliniken Altötting-Burghausen sind ein Kommunalunternehmen des Landkreises Altötting. Seit 2012 werden sie im bayerischen Krankenhausplan als ein Unternehmen mit zwei Standorten geführt.

Als Anstalt des öffentlichen Rechts leisten die Kreiskliniken einen sehr wichtigen Beitrag zur medizinischen Versorgung der Region und über die Landkreisgrenzen hinaus.

Im Verbund der Kreiskliniken wird an beiden Standorten Hochleistungsmedizin wohnortnah angeboten. Als Akademische Lehrkrankenhäuser legen die Kreiskliniken Wert auf Aus- sowie Fort- und Weiterbildung in allen Bereichen und Berufsgruppen. In medizin-technischem Fortschritt wird ebenso wie in ablauforientierte Gebäudeumbauten investiert.

An der Schwerpunktklinik Altötting sind die beiden Pflegeschulen beheimatet, die die Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerinnen/-pfleger sowie Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen/-pfleger anbieten.

Die praktische Ausbildung findet an beiden Standorten sowie mit kooperierenden Ausbildungseinsätzen bspw. in den Sozialstationen, statt.

Oberstes Ziel ist eine, am medizinischen Fortschritt orientierte kompetente und am Einzelfall orientierte Behandlung und Pflege unserer Patienten. Dies soll unser Logo Kompetenz mit Herz ausdrücken.

Die Klinikleitung setzt sich zusammen aus

Vorstand: Michael Prostmeier
Verwaltungsdirektor: Robert Moser
Ärztlicher Direktor: Chefarzt Prof. Dr. Dr. med. M.R. Kraus
Pflegedirektor: Bernd Henke

Sekretariat Klinikleitung:
Frau Erika Kurzweil
Telefon: +49 8671 509 1492
Telefax: +49 8671 509 1454
E-Mail: klinikleitung©krk-aoe.de

Unser Organigramm (pdf)

Kreiskliniken Altötting-Burghausen

  • Schwerpunktversorgung am Standort Altötting
  • 407 Betten, überwiegend 2 Bett Zimmer
  • modernste interdisziplinäre Intensivstation und IMC
  • 11 Fachdisziplinen mit diversen Subspezialisierungen

Kooperative Einrichtungen:

  • Strahlentherapie mit 2 Linearbeschleunigern
  • Radiologie mit MRT, CT Nuklearmedizin

Kreiskliniken Altötting-Burghausen

  • Grund und Regelversorgung am Standort Burghausen
  • 139 Betten plus 45 Betten Geriatrische Rehabilitation,
    überwiegend 2-Bettzimmer
  • Hybrid-OP und moderne interdisziplinäre Intensivstation
  • 4 Fachdisziplinen

Kooperative Einrichtungen:

  • Kooperative Einrichtungen
  • Radiologie mit MRT, CT
 

Die Region,

liegt am Rande des oberbayerischen Voralpengebietes. Zum Chiemgau, den Berchtesgadener Alpen und zum österreichischen Salzkammergut bestehen günstige Verkehrsverbindungen.

Dank einer reizvollen Landschaft, sehenswerten Baudenkmälern, Badeseen und einem umfangreichen Wander- und Radwanderwegnetz bietet die Umgebung einen hohen Wohn- und Freizeitwert.

Der Landkreis Altötting bietet Kindergärten und sämtliche weiterführende Schulen sowie viele kulturelle Highlights von Kabarett über musikalische Veranstaltungen (Internationale Jazzwoche) bis hin zu Open Air Programmen und Ausstellungen. 

Als Gesundheitsversorger in der Region Inn-Salzach sind die Kreiskliniken Altötting-Burghausen mit Ihren beiden Standorten größter öffentlicher Arbeitgeber der Region. Beide Kliniken sind akademische Lehrkrankenhäuser der Ludwig Maximilians Universität (LMU) München und damit für Medizinstudenten im Praktischen Jahr (PJ) potentielle Ausbildungsstätten.

Die Unterscheidung der beiden Klinikstandorte ist, neben Ihrer unterschiedlichen Größe, die Versorgungsstufe nach bayerischem Krankenhausplan. So ist die Kreisklinik Burghausen ein Haus der Grund und Regelversorgung mit 139 Akutbetten und 45 Betten einer geriatrischen Rehabilitation. Die Kreisklinik Altötting hingegen ist ein Krankenhaus der Schwerpunktversorgung mit 407 Akutbetten. Zwischen München und Passau liegt Altötting in zentraler Mitte der beiden Städte als einziges Schwerpunktkrankenhaus.

Die medizinischen Fachabteilungen sind über beide Standorte vernetzt und stellen damit ein interessantes medizinisches Spektrum mit vielen Schwerpunkten und 24-Stundenbereitschaften für die Patienten der Region und weit über die Region hinaus, innerhalb der Gesundheitsversorgung, zur Verfügung. Die Kliniken sind Ihrer Gesamtheit zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015.

Die Fachabteilungen der Kreiskliniken Altötting-Burghausen mit 24 Stunden rund-um die Uhr Betreuung:

Darüber hinaus stehen Belegabteilungen folgender Disziplinen zur Verfügung:

Die Vernetzung und Interdisziplinarität der Abteilungen hört jedoch nicht an den Toren der Klinik auf, sondern ist gerade in den zertifizierten Zentren ein Schwerpunkt. Kooperative Zusammenarbeit mit niedergelassenen Ärzten und Medizin aus einer Hand sind die Basis der nach Onkozert zertifizierten Zentren der deutschen Krebsgesellschaft in unserem Darmzentrum INN-SALZACH und dem Gynäkologischen Krebszentrum INN-SALZACH. Gleiches gilt bei den weiteren zertifizierten Einheiten wie dem zertifizierten Kompetenzzentrum für Koloproktologie, dem zertifizierten regionalen Traumazentrum im Traumanetzwerk München-Oberbayern-Süd sowie der zertifizierten CHEST PAIN UNIT.

Kontakt aufnehmen

* = Pflichtfeld