Staatsministerin für Gesundheit und Pflege Frau Melanie Huml besucht die Kreisklinik Altötting

Am 31.01.2017 besuchte auf Einladung von Frau MdL Ingrid Heckner die Bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, Frau Melanie Huml, mit Herrn MDirig. Herwig Heide, dem Leiter der Abteilung Krankenhausversorgung, die Kreisklinik Altötting und informierte sich über das Projekt der Sanierung und Erweiterung der Kreisklinik Altötting. Frau Ministerin Huml zeigte sich erfreut über die Entwicklung des Krankenhauswesens im Landkreis Altötting und begrüßte die Verlagerung von 80 Betten von Burghausen nach Altötting als notwendige Zentralisierung von stationären Leistungen. Sie versicherte, dass ihr Ministerium das Bauprojekt in der Sache begrüßt und stellte die Unterstützung im laufenden Förderverfahren in Aussicht. Im kollegialen Gespräch mit Herrn Landrat Schneider, Mitgliedern des Verwaltungsrates, Klinikleitung und Chefärzten diskutierte man darüber hinaus noch über aktuelle Themen der Krankenhausversorgung wie Investititionsförderung, Entgeltsystem und Qualitätskennzahlen. Am Ende des Gespräches besichtigte Frau Ministerin Huml die neue neonatologische Intensivstation.
Bericht: M. Prostmeier

← Zurück