Sechs Pflegeschülerinnen für ihre hervorragenden Leistungen mit dem Staatspreis ausgezeichnet

Altötting. „Sie sind auf dem Arbeitsmarkt begehrt, weil Sie gut sind und eine ausgezeichnete Ausbildung genossen haben”, sagte Landrat Erwin Schneider im Rahmen einer Feierstunde für sechs Absolventinnen des „Bildungszentrums Gesundheit und Pflege der Kreiskliniken Altötting-Burghausen”. Für ihre hervorragenden beruflichen Ausbildungsabschlüsse wurde den Pflegefachfrauen durch den Altöttinger Landrat der Staatspreis der Regierung von Oberbayern verliehen. Geehrt wurden Anna Berreiter, Julia Stiegler, Martina Wagner, Denise Klimesch, Ilona Blindeneder und Anna-Maria Niedermaier. Schulleiter Reinhard Graml sprach den sechs jungen Frauen seine Hochachtung für ihre Leistungen aus. Er brachte auch seine Freude darüber zum Ausdruck, dass vier der sechs ausgezeichneten Pflegefachfrauen die Kreisklinken Altötting-Burghausen als Arbeitgeber gewählt haben. Landrat Schneider entließ die jungen Frauen mit einem Augenzwinkern: „Bleiben Sie fleißig und heiraten Sie gut - das sage ich auch immer zu meinen Töchtern.”

Ehrung
Freude über die Auszeichnung: (v. li.) Anna Berreiter, Schulleiter Reinhard Graml, Julia Stiegler, Martina Wagner, Denise Klimesch, Ilona Blindeneder, Anna-Maria Niedermaier, Landrat Erwin Schneider, Klinikvorstand Michael Prostmeier und Pflegedirektor Marinus Lemhöfer.
Foto: Schmitzer

Bitte das Logo unten anklicken, um zum Artikel des Alt-/Neuöttinger Anzeigers zu gelangen:

Artikel

← Zurück