InnKlinikum: Thomas Ewald übernimmt im September die Führung des InnKlinikum

Altötting/Mühldorf. „Ich bin sehr beeindruckt davon, wie hervorragend sich das InnKlinikum Altötting und Mühldorf in der Corona-Krise strukturiert und bewährt hat”, erklärte Thomas Ewald am vergangenen Freitag im Vorfeld der Verwaltungsratssitzung des InnKlinikum, an der er bereits als Gast teilgenommen hat. Der 44-jährige Wirtschaftsjurist mit Schwerpunkt Gesundheitsökonomie wird am 7. September 2020 den Vorstandsvorsitz des gemeinsamen Klinikunternehmens übernehmen. In den zurückliegenden elf Jahren war Thomas Ewald bei den Sana Kliniken AG in verschiedenen Führungspositionen tätig, davon in den letzten vier Jahren als Regional-Geschäftsführer für die Region Stuttgart mit sechs Standorten verantwortlich. Davor war er sechs Jahre bei den Schön Kliniken. Mit der Übernahme des Vorstandsvorsitzes des InnKlinikum kehrt Ewald zurück zu seinen oberbayerischen Wurzeln, denn er ist ein gebürtiger Traunsteiner. „Ich freue mich schon sehr darauf, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennen zu lernen. Wie mir berichtet wird, leisten sie Großartiges”, so Ewald. Mit dem Verwaltungsratsvorsitzenden Landrat Georg Huber, dem stellvertretenden Verwaltungsratsvorsitzenden Landrat Erwin Schneider sowie dem designierten Mühldorfer Landrat Max Heimerl habe er schon zukunftsweisende Gespräche geführt, ebenso mit seinen künftigen Vorstandskollegen Michael Prostmeier, Prof. Dr. Dr. Michael Kraus, und Dr. Wolfgang Richter. „Wir sind froh darüber, für unser InnKlinikum einen so erfahrenen Vorstandsvorsitzenden gewonnen zu haben”, so Landrat Georg Huber. Sein Amtskollege Landrat Erwin Schneider fügt hinzu: „Ich bin überzeugt davon, dass Thomas Ewald der richtige Mann für diese wichtige Position ist und das InnKlinikum in eine positive Zukunft führen wird.” Bis zum offiziellen Amtsantritt wird das InnKlinikum vom Interims-Vorstandsvorsitzenden Dr. Simon Machnik geleitet, der noch bis Ende September zur Verfügung stehen wird. Für ihn hat derzeit die optimale Patientenversorgung in der Corona-Krise absolute Priorität. „Zusätzlich treiben wir in den nächsten Wochen und Monaten wichtige Themen der Fusion voran. Hier findet schon heute eine enge Abstimmung mit Herrn Ewald statt, um einen reibungslosen Übergang im September sicherzustellen”, so Dr. Machnik.

Collage

(Links) Der künftige Vorstandsvorsitzende des InnKlinikum Altötting und Mühldorf Thomas Ewald.
(Obere Reihe) Klinikverwaltungsratsvorsitzender Landrat Georg Huber und stv. Klinikverwaltungsratsvorsitzender Landrat Erwin Schneider.
(Untere Reihe) Interims- Klinikvorstandsvorsitzender Dr. Simon Machnik und der designierte Landrat des Landkreises Mühldorf Max Heimerl.

Fotos: InnKlinikum/Schmitzer

← Zurück