Hochzeit in der Kreisklinik Altötting berührt ganz Deutschland

Altötting/Burgkirchen. „Wer kann schon von sich behaupten, mit seiner Hochzeit auf der ersten Seite der Bild-Zeitung zu landen”, lacht Nadine Löffler. Und ihr frisch angetrauter Ehemann Ludwig fügt hinzu: „Es ist unglaublich. Seither steht das Telefon nicht mehr still und Freunde und Bekannte aus ganz Deutschland, die uns in der Zeitung und im Fernsehen gesehen, oder im Radio gehört haben, rufen uns an, um zu gratulieren. Die Geschichte des Brautpaars aus Burgkirchen, das der Großmutter zuliebe die Hochzeit in die Kapelle der Kreisklinik Altötting verlegt hatte, berührte ganz Deutschland. Inzwischen geht es Oma Inge Schönstetter, nach eigenem Bekunden, schon wieder sehr gut. Am Montag sei sie aus der Klinik entlassen worden. Denkt sie an die Hochzeitsfeier zurück, kommen ihr noch immer die Tränen der Rührung. „Es gibt nichts Schöneres als einen solchen Familienzusammenhalt.” Die 76-Jährige war kurz vor der Hochzeit ihrer Enkeltochter erkrankt und musste stationär in der Kreisklinik Altötting aufgenommen werden. Braut Nadine wollte aber keinesfalls ohne ihre Oma heiraten. Der Klinikseelsorger stimmte der kurzfristigen Verlegung der Trauung in die Hauskapelle zu und Inge Schönstetter wurde am 20. Februar, zu ihrer Überraschung, von einer Pflegekraft in die Kapelle gebracht, wo schon die 60-köpfige Hochzeitsgesellschaft auf sie wartet. „Das war das erste Mal, dass unsere Hauskapelle in Altötting für eine Hochzeit genutzt wurde”, erklärt Kliniksprecher Mike Schmitzer. Er betont, dass es sich um eine Ausnahme handelte. „Wir wollen den klassischen Hochzeitslocations in der Region sicher keine Konkurrenz machen”, schmunzelt Schmitzer. Oberstes Ziel der Kreiskliniken Altötting-Burghausen (demnächst InnKlinikum Altötting und Mühldorf) sei es, jeden Patienten hier einerseits medizinisch hervorragend zu behandeln und sich andererseits um sein Wohlbefinden zu kümmern. Und wenn andere Patienten, wie im vorliegenden Fall, dadurch nicht gestört würden, könne man gelegentlich auch ungewöhnliche Wünsche möglich machen ...

Hier der Link zu unserer ersten Pressemitteilung.

Familie

(v. li.) Braut Nadine Löffler (22) mit Tochter Mia (4 Monate), Inge Schönstetter (76) und Bräutigam Ludwig Löffler (24). Foto: Schmitzer/Kreiskliniken Altötting-Burghausen

← Zurück