Abschluss der Fachweiterbildung Intensivpflege und Anästhesie an der Kreisklinik Altötting

Am 08. März 2017 haben insgesamt 19 Teilnehmer/innen aus acht verschiedenen Kliniken aus dem südostbayerischen Raum die zweijährige berufsbegleitende Weiterbildung mit Erfolg abgeschlossen.        
Die Fachweiterbildung für Intensivpflege und Anästhesie wird nach den Richtlinien der Deutschen Krankenhausgesellschaft durchgeführt. Die Pflegekräfte erweitern und vertiefen während der Weiterbildung fachliche, personale, soziale und methodische Kompetenzen um den komplexen beruflichen Situationen mit individuellem Handeln begegnen zu können.   
Prüfungsvorsitzender Reinhard Graml, der Chefarzt der Anästhesieabteilung Dr. med. Ludwig Blinzler und der Oberarzt der Medizinischen Klinik II Dr. med. Michael Schober, beglückwünschten alle Teilnehmer/innen zum erfolgreichen, sehr guten Abschluss.      
Robert Ordner, Leiter der Fort- und Weiterbildung, bedankte sich bei Prüfern und Dozenten für ihr eingebrachtes Engagement und wünschte allen Teilnehmer/innen für ihre weitere berufliche Zukunft alles Gute. Geleitet wurde der Kurs von Regina Seilmaier und Hans Fischer. 

Bericht & Foto.: IBF

← Zurück